Hannelore Fischerwurde im 2. Weltkrieg in Wien geboren. Aus einer Theaterfamilie stammend – ihr Onkel ist O.W. Fischer – , verheiratet mit dem Schauspielerkollegen Klaus Knuth, absolviert sie nach der Schulausbildung das Max Reinhardt Seminar (Schauspiel) in Wien.

Engagements:
   Kurfürstendamm Theater, Berlin
   Residenztheater, München
   Landestheater, Linz
   Düsseldorfer Schauspielhaus
   Thalia Theater, Hamburg
   Ernst Deutsch Theater
   Schauspielhaus Zürich

Theaterarbeit mit psychisch Kranken am Burghölzli, Zürich.
Neben der Theaterarbeit Leitung einer Kunstgalerie.

 

Über Theaterimprovisationen gelangt Hannelore Fischer zur schriftstellerischen Tätigkeit:
   Nora-Bearbeitung Ihr Auftritt, in Zürich und Hamburg
   Lampenfiebrig, Rowohlt-Verlag
   13 schräge Romanzen, Isele Verlag
   Die Zeit schlägt zurück, Verlag Bibliothek der Provinz
   Wolkenhund, Verlag Bibliothek der Provinz
   Wally Neuzil – Schieles Muse, Verlag Bibliothek der Provinz

Radiosendungen und Arbeit an einem Drehbuch.
Lesungen im Theatermuseum in Wien und München, am Züricher Schauspielhaus, in Düsseldorf und Lugano und im Volkstheater in Wien.