Spiegelklänge aus dem Schlaflabor

Kategorie: Lyrik

Joachim Gunter Hammer
Spiegelklänge aus dem Schlaflabor
Gedichte
 
€ 22,90
134 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-902744-92-0

Joachim Gunter Hammer entfaltet in diesem neuen Band ein düsteres Panorama, entwirft in ebenso verspielten wie verdrossenen Gedichten, in grotesken, polemischen, aber auch ungetrübt lyrischen Versen eine erschreckend gegenwartsnahe Dystopie:
Die digitale Revolution hat längst ihre Kinder und Enkelkinder verschlungen, das weltweite Netz sich als riesiges Fangnetz entpuppt. Es gibt kein Entrinnen. Gott ist nur noch eine Buchstabenfolge, nichts weiter, der Tod ein Download, die Welt ein Totenhaus, bewohnt von virtuellen Schatten, reif für die Herrschaft der Roboter. Alles dreht sich hier um das Nichts; wie Gespenster treiben wir an den Spiegeln vorüber; unsere Namen sind durch Markennamen ersetzt, und unser Sterben nimmt seinen Lauf.
Auszubrechen aus diesen vorgezeichneten Bahnen und hinter den Spiegeln das Weite zu suchen ist Sache des Dichters. Aus vollen Leibeskräften schreibt er nach dem Leben, nimmt er sich mit seinen Worten das Sterben.
Kaum hat die Erde ihn wieder, stürzt er sich in eine Vita Nuova: Seine Rede wird zur Anrede an ein geliebtes Du, sein auswegloser, umschatteter Wachtraum verwandelt sich in einen lichtvollen Wahrtraum. Allmählich beginnt er seinen Augen und Ohren, seiner Zunge und seinen Poren wieder zu trauen.
Christian Teissl


versandkostenfrei bestellen