Christiane Schütte, MSc, 1942 in Berlin geboren, wuchs in einer politisch sehr interessierten Familie auf.
Nach dem Abitur in Bremen folgte eine Ausbildung zur Volksschullehrerin in Frankfurt am Main und weiter das Studium zur Blinden- und Sehbehindertenlehrerin in Heidelberg.
In diesem interessanten Arbeitsfeld war sie neben dem Unterricht im kaufmännischen Bereich, speziell in den Fächern Politik, Kunst und Sport, tätig.

Nach der Pensionierung und dem Umzug nach Kärnten half ein Masterstudium sich mit der Politik in Österreich und in Kärnten auseinanderzusetzen.

Ein Ergebnis dieses Prozesses sind ihre Bücher
Heimkehr ohne Heimat70 Jahre danach – Über Rückkehr und Neubeginn der 1942 vertriebenen Kärntner Slowenen,
bereits in der zweiten überarbeiten Auflage erschienen, und
Überfahrene LebensweltDie verwickelte Geschichte der Kanaltaler.